Historik

Hier haben wir unsere Geschichte auf einer Zeittafel zusammen gefasst (ausgewählte Ereignisse):

04.12.1871 - Gründung der freiwilligen Turnerfeuerwehr Radeberg

1872 - erste eigene Spritze beschafft

1882 - Kaufmann Bruno Thum wird zum Hauptmann gewählt

1887 - 111 aktive Mitglieder; es muß zu 3 Brände ausgerückt werden

1885 - der erste Feuerwehrausschuß wird gebildet

1893 - revidierte Feuerordnung der Stadt Radeberg beschlossen

01.04.1893 - Bürgerfeuerwehr wird in die Turner-Feuerwehr als Reservezug eingegliedert

1901 - Steigerturm aus Metall auf dem Sportplatz Pulsnitzer Straße gebaut

1905 - 106 Mitglieder; 2 Brände

1910 - Feuerwehr-Alarmanlage wird beschafft, in den Wohnungen wird eine Glocke (Klingel) installiert

1917 - bedingt durch den Krieg wird eine „Jungmannschaft“ gebildet, damit werden die Reihen der Aktiven aufgefüllt

1923 - Buchdruckereibesitzer Waldemar Hordler wird zum Hauptmann gewählt

1925 - Kauf einer Motorspritze von der Fa. G. A. Fischer, Görlitz

1929 - Bruno Thum wird zum Ehrenvorsitzenden des Bezirksverbandes Dresden ernannt

1929 - 105 Mitglieder; 12 Brände

08.10.1931 - Mannschaftskraftwagen beschafft

31.12.1934 - Übergabe eines Mannschafts- und Kommandowagens mit Anhänger

23.03.1935 - Übernahme einer Automobildrehleiter von der Berufsfeuerwehr Dresden

26.04.1937 - 34 Kameraden werden auf Grund des Feuerlöschgesetzes in die Altersabteilung versetzt

11.12.1939 - Zwangsauflösung des Bezirksverbandes Dresden in Radeberg

15.06.1942 - Indienststellung leichtes Löschgruppenfahrzeug der Fa. G. A. Fischer, Görlitz

13.02.1945 - Einsatz in Dresden nach dem Bombenangriff

10.05.1945 - erster Einsatz nach Beendigung des 2. Weltkrieges, die Freiwillige Feuerwehr bleibt trotz großer Schwierigkeiten einsatzfähig

1945/46 - das Feuerwehrgerätehaus wird durch Tag- und Nachtwachen der Kameraden vor Diebstählen gesichert

1954 - Wirkungsbereich Radeberg gebildet

1959 - LF 8 –Garant übernommen, das Fahrzeug erhält den Namen „10. Jahrestag der DDR“

1965 - Frauenlöschgruppe gegründet, als erste einer Freiwilligen Feuerwehr im Landkreis Dresden aus 8 Mitglieder

1965 - LF 16 S 4000 Fabrikneu in Dienst gestellt

1966 - TLF 16 S 4000 nach Abgabe des LF 8 Opel bekommen

1971 - 100 Jahre FFw Radeberg – Festwoche der sozialistischen Brandschutztage

1972 - Kreismeistertitel im Löschangriff verteidigt

1982 - Titel Vorbildliche Freiwillige Feuerwehr erhalten

1987 - LF 16 – TS 8 W50 vom Landkreis Dresden nach Generalreparatur bekommen

1988 - TLF 16 – W 50 zugewiesen bekommen

08.09.1990 - Gründungsversammlung des KFV Dresden-Land

1991 - erster Feuerwehrausschuß wird wieder nach demokratischen Regeln gewählt

1993 - LF 16/12 IVECO als erstes neues Einsatzfahrzeug von der Stadt Radeberg gekauft

1996 - Gerätehaus auf dem jetzigen Bruno-Thum-Weg eingeweiht

1996 - 1. Kreisfeuerwehrtag des Landkreis Kamenz in Radeberg durchgeführt im Rahmen der 125-Jahr-Feier

1997 - Zufahrtsweg zum Gerätehaus wird in Bruno-Thum-Weg benannt

1998 - Alarmierung der Feuerwehr nur noch über Funkmeldeempfänger, Sirenen sollen nur im Katastrophenfall genutzt werden

2001 - Kreismeistertitel im Löschangriff des KFV Westlausitz erkämpft

2002 - Hochwasserhilfe in der Partnerstadt Neratovice mit TLF 16/25 und 6 Kameraden

2002 - First Responder-System eingeführt

2014 - 163 Einsätze, davon 101 Technische Hilfeleistungen und 19 Brände

2015 - bei den Deutschen Meisterschaften der Jugendfeuerwehren in Montabaur belegt die JF Radeberg den 20. Platz

letzte Einsätze

  • Brand in Umspannwerk
    Radeberg, Heinrich-Gläser-Str.
    weiterlesen
  • Türnotöffnung
    Radeberg, Pirnaer Str.
    weiterlesen
  • Vegetationsbrand
    Radeberg, Pestalozzistraße
    weiterlesen